Update Zimmermeister 2020 ARGE und Bauvertragsrecht

Biberach

Große Projekte gemeinsam stemmen : Schließen sich (Holz)Bauunternehmen zur Ausführung eines
Bauauftrags als gemeinsamen Zweck in einer Arbeitsgemeinschaft (Bau-ARGE) zusammen, so sind die
rechtlichen Pflichten in einem Vertrag der Gesellschafter untereinander sowie auch gegenüber dem
Auftraggeber bzw. ggf. Dritten zu regeln.
Die Gründe, aus denen sich eine ARGE ableitet, sind unter anderem die Erfordernis einer großen
Kapazität an Personen und Geräten, zu lange Ausführungsfristen für die eigene Belegschaft und die
erforderliche Mitwirkung von Spezialisten in der Baudurchführung.

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung
soll seit dem 1.1.2018 für mehr Verbraucherschutz und Haftungsgerechtigkeit bei Bauvorhaben
sorgen. Das Gesetz enthält zahlreiche Neuregelungen, die die gesetzlichen Regelungen des BGB
ergänzen und ändern, und findet auf alle seit dem 1. Januar 2018 zustande gekommenen Verträge
über Bau- und Planerleistungen Anwendung.

Themen des Seminars:

Teil 1: Arbeitsgemeinschaft
Allgemeines zur ARGE (Bau-ARGE / Dach-ARGE), Rechtslage, Vertragsgestaltung

Teil 2: Bauvertragsrecht
Änderungen 2018

Zielgruppen: Unternehmer/innen, Zimmermeister/innen, Bürofachkräfte, leitende Angestellte.

Zeit: 08:30 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl: max. 20 Personen

Termin und Ort:

03.12.2020, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

Anmeldeschluss:

10.11.2020

Referent:

RA Dr. Claus Dolinski, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Gebühr:

Für das Seminar:
300,00 € zzgl. Verpflegung für Innungsmitglieder
360,00 € zzgl. Verpflegung für Nicht-Innungsmitglieder

Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Recht/Unternehmensführung angerechnet.

Rechnungsadresse

Teilnehmeradresse(n)