Update Bürofachkraft: Elektronische Rechnungen

Biberach

Seit die Finanzbehörden elektronische Rechnungen auch ohne digitale Signatur anerkennen, sind die
Diskussionen über diese kostensparende Art der Rechnungserteilung lauter geworden. Die Nutzung
elektronischer Rechnungen hat für Unternehmen vor allem Vorteile, etwa Kosten- und Zeitersparnis.
Damit die Vorteile genutzt werden können und es keine Probleme bei der Einführung und mit dem
Finanzamt gibt, müssen allerdings verschiedene Punkte beachtet werden.

In jedem Unternehmen muss ein – grundsätzlich frei gestaltbarer – Prozess zum Umgang mit
elektronischen Rechnungen eingeführt werden.

Zielgruppe: Alle, die Rechnungen digital erhalten und versenden.

Seminarziel: Die Teilnehmer/innen erhalten im Rahmen dieses Seminars einen fundierten Einblick
für die Einführung sowie wichtige Kenntnisse im Umgang mit elektronischen Rechnungen.

Seminarinhalte:

  • Welche Punkte müssen vorab geklärt werden, damit die Umstellung auf elektronische Rechnungen reibungslos funktioniert?
  • Eingang der Lieferanten-Rechnung und Weiterverarbeiten der Rechnungen zum Bezahlen
  • Wie ist das mit der Datensicherung? Was muss man beachten?
  • Bereitstellen der Rechnungen für den Steuerberater
  • Aufbau einer korrekten Kunden-Rechnung
  • Wann wird Netto-Rechnung gestellt nach § 13b UstG – welche Bescheinigungen müssen gegenseitig vorliegen?
  • Was bedeutet Freistellungsbescheinigung nach §48 b EStG Finanzamt?
  • Seminardauer: 08:30 – 16:30 Uhr

    Förderung: Für Teilnehmer/innen aus Baden-Württemberg ist eine Förderung von 25% bzw.
    50% der Seminargebühren aus ESF-Mitteln möglich.

    Termin und Ort:

    14.06.2023, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

    Anmeldeschluss:

    30.05.2023

    Referenten:

    C. Kaufmann, Steuerkanzlei Biberach, Michael Sambale, Fa. DATEV

    Gebühr:

    Für das Seminar:
    330,00 € inkl. Verpflegung für Innungsmitglieder
    390,00 € inkl. Verpflegung für Nicht-Innungsmitglieder

    Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
    bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Unternehmensführung/Marketing angerechnet.

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)