Teleskopstapler Bediener-Aufbauschulung Teil 2

Biberach

Teleskopstapler sind auf Baustellen in ganz Deutschland nicht mehr wegzudenken. Sie sind bedingt
durch die Vielzahl der Anbaugeräte die wahren Multitalente unter den Baumaschinen. Insbesondere
Geräte mit Rotor eignen sich nahezu für jede Gegebenheit. Für das Fahren einer solchen Maschine
sollten die Bediener für diese Einsätze geschult sein und über den entsprechenden Befähigungs-
nachweis verfügen. Deshalb müssen die Bediener mindestens 18 Jahre alt sein und der geistigen
und körperlichen Eignung nach G25 entsprechen.

Die Schulung durch Fachpersonal mit Erwerb des Bedienerausweises unterstützt ihn bei seiner Auf-
gabe. Mit dem sogenannten Führerschein für Teleskoplader kann das Training nachgewiesen werden
und die Beteiligten sind im Schadensfall besser abgesichert. Zudem steigert geschultes Personal die
Sicherheit bei der Arbeit und die Wertschöpfung. Die DGUV legte in Ihrem ab Ende April 2016 gülti-
gem Grundsatz 308-009 die Pflicht für einen Bedienerausweis fest. Darüber hinaus sind DGUV-Grund-
sätze für Mitglieder der Berufsgenossenschaften verpflichtend.

Zielgruppen: Vorarbeiter, Zimmerergesellen und Helfer

Inhalte:

  • Bauarten von Teleskopen mit Anbaugeräten (Schaufeln, Arbeitsbühne, Kranwinde)
  • Einsatzmöglichkeiten als Arbeitsbühne und/oder Kranwinde
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit verschiedener Bauarten
  • Aufstellung und Inbetriebnahme am Einsatzort
  • Praktische und theoretische Einweisung
  • Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherer Aufbau und Verfahren
  • Zeit: 21.02.2019, 08:00 – 17:00 Uhr

    Termin und Ort:

    21.02.2019, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

    Anmeldeschluss:

    28.01.2019

    Referent:

    Armin Henschke, Zimmermeister und Gebäudeenergieberater, Bildungszentrum Holzbau

    Gebühr:

    Für das Seminar:
    250,00 € incl. Verpflegung für Innungsmitglieder
    300,00 € incl. Verpflegung für Nicht-Innungsmitglieder

    Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
    bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Arbeitsschutz/Personal angerechnet.

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)