Planen und Ausführen von Konstruktionen mit Nagelplattenbindern

Biberach

Die Bauweise mit Nagelplatten erfüllt in höchstem Maße die heutigen Anforderungen an eine effi-
ziente, nachhaltige Holzbauweise. Der hohe Bedarf an bezahlbarem Wohnraum der heute da ist,
kann durch standardisierte Details und optimierte, industrielle Herstellverfahren realisiert werden.
Nagelplattenbinder bieten einen großen Mehrwert und die Chance, Details und Produktionsabläufe
durch industrielle Herstellverfahren zu vereinfachen und die Kosten zu senken.

Die Nagelplatte hat sich vom Verbindungsmittel zum Nagelplattensystem entwickelt und man kann
durch Ihre Tragfähigkeitseigenschaften, leichter als in jeder anderen Bauweise, beliebige Formen
konstruieren.

Darüber hinaus unterziehen sich Nagelplattenverwender zusätzlich der Überwachung gemäß Güte-
sicherung RAL-GZ 601 durch amtliche Prüfinstitute und dürfen das RAL-Gütezeichen Nagelplatten-
produkte führen. Das Gütezeichen gliedert sich in den Teil I Herstellung und den Teil II Montage .
Die beiden Teile können jeweils getrennt voneinander von Nagelplattenbinder herstellenden oder
Nagelplattenkonstruktionen montierenden Betrieben erlangt werden.

Zielgruppe: Bauingenieure, Architekten, Zimmerer, Holzbaubetriebe

Themen des Seminars:

  • Allgemeine Präsentation der Nagelplattenbauweise ?Dach, Decke, Wand
  • Projekte im Wohnhausbau, Industrie- und Gewerbebau, Schalungsbau
  • Aussteifung räumlicher Tragwerke ?Nagelplattenkonstruktionen
  • Ausschreibungstexte für Planer
  • Vorführung Konstruktions- und Bemessungssoftware PAMIR
  • Zeit: 09:00 – 17:00 Uhr

    Termin und Ort:

    31.10.2019, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

    Anmeldeschluss:

    16.10.2019

    Referenten:

    Zimmermeister Bernd Metzger und Dipl.-Ing. Jochen Scherer, MiTek Industries GmbH, Köln

    Gebühr:

    Für das Seminar:
    250,00 € zzgl. Verpflegung und Übernachtung für Innungsmitglieder
    300,00 € zzgl. Verpflegung und Übernachtung für Nicht-Innungsmitglieder

    Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
    bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Technik/Umwelt angerechnet.

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)