Korrekte Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes

Ostfildern

Wie weit kann ich bei Preisverhandlungen gehen? Wo liegt meine individuelle Schmerzgrenze?
Sind mein Betriebsmittellohn und die Zuschläge noch aktuell und kostendeckend?
Haben sich Beitragssätze der Sozialversicherung, Lohnzusatz- oder Lohnnebenkosten geändert?
Mit wie vielen produktiven Stunden kann ich 2018 realistisch rechnen?
Worin unterscheidet sich der Betriebsmittellohn vom Baustellenmittellohn?

Der Workshop zur Ermittlung Ihres firmenspezifischen Verrechnungslohnes hilft Ihnen diese
Fragen zu beantworten.

Wir zeigen Ihnen, welche Zahlen Sie berücksichtigen müssen und wie Sie Ihren individuellen
Verrechnungslohn ermitteln können. Dazu stellen wir Ihnen ein Excel-Tool zur Verfügung, das Sie
unterstützt und dabei hilft keine wichtigen Kostenfaktoren zu vergessen. Im nächsten Jahr bauen
Sie dann auf diese Werte auf und haben in kürzester Zeit die Basis Ihrer Kalkulation aktualisiert.

Bei jedem Angebot wissen Sie genau bis zu welchen Preis Sie kostendeckend arbeiten können –
und wer will schon Geld auf die Baustelle mitbringen?

Zielgruppe: Unternehmerinnen, Unternehmer und Mitarbeiter die in der Kalkulation tätig sind

Fachtheoretischer Teil:

  • Lohn: Produktivitäts- und Kostenfaktor Nr. 1 im Handwerksbetrieb
  • Jährlicher Produktivlohn – der Wert, von dem alles abhängt
  • Die Lohnkosten im Kalkulationsschema / Zuschläge auf weitere Kostenarten
  • Wie bestimme ich meine Zuschläge für Lohnzusatzkosten und Geschäftskosten?
  • Das Rechnungswesen als notwendige Informationsquelle / Praxisbeispiele
  • Bitte bringen Sie zu dem Workshop Ihren Taschenrechner mit. (Praxisübungen, Praxisbeispiele)

    Termin und Ort:

    12.03.2019, 09:00 - 17:00 Uhr, FORUM HOLZBAU, Hellmuth-Hirth-Straße 7, 73760 Ostfildern

    Referent:

    Dipl.-Kfm. Eckart Thielmann, Fachberater, BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

    Gebühr:

    Für das Seminar sowie für die Unterlagen und die Verpflegung:
    199,00 € zzgl. MwSt. für Innungsmitglieder
    249,00 € zzgl. MwSt. für Nicht-Innungsmitglieder

    Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
    bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Recht/Unternehmensführung angerechnet.

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)