Innendämmung in Gebäuden

Biberach

Bei Denkmalgeschützten Gebäuden, erhaltenswerten Fassaden oder enger Bebauung sind wärme-
dämmende Maßnahmen von außen in der Regel nicht möglich. Dennoch sind auch hier energetische
Sanierungsmaßnahmen erforderlich, um einen wirtschaftlichen Betrieb und eine langfristige Erhaltung
zu gewährleisten. Nicht zuletzt auch um die gesetzlichen Bestimmungen (EnEV 2016) bei Teil-
Sanierungsmaßnahmen einzuhalten.

Kann die Wärmedämmung nur innen angebracht werden müssen besondere bauphysikalische An-
forderungen betrachtet werden. Falsche Materialwahl, fehlerhafte Anwendungen oder mangelhafte
Ausführungen verursachen erheblichen Schaden bis hin zur verstärkten Schimmelpilzbildung.

Zielgruppe: Gebäudeenergieberater, Zimmermeister und Ingenieure

Seminarinhalt:

  • Feuchteeinflüsse von außen und innen
  • Diffusion und Kapillarität
  • Innendämmungssysteme und Materialien
  • Wandheizung und Lehmbau
  • Planungshinweise
  • Arbeiten im Workshop
  • Dauer: 9:15 – 17:30 Uhr

    DENA Eintragung mit 8 UE beantragt

    Termin und Ort:

    29.03.2019, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

    Anmeldeschluss:

    15.03.2019

    Referenten:

    Dipl.-Ing. (FH) Martin Epple, Ingenieurbüro Epple, Aulendorf
    Gerd Meurer, WEM Wandheizung GmbH, Koblenz

    Gebühr:

    Für das Seminar:
    260,00 € zzgl. Verpflegung und Übernachtung für Innungsmitglieder
    320,00 € zzgl. Verpflegung und Übernachtung für Nicht-Innungsmitglieder
    Für den Besuch dieser Veranstaltung werden Ihrem Unternehmen 50 Punkte (3-Sterne-Betrieb)
    bzw. 1 Tagewerk (4-Sterne-Betrieb) Pflichtthema: Technik/Umwelt angerechnet.

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)