Polierkurs für Studierende

Biberach

Der Zimmerer-Polier ist die Person am Bau, die mit dem Team aus Handwerkern, im Zusammenspiel
mit Planern und Bauleitern, die Bauaufgabe praktisch umsetzt. Er hat sein Handwerk gelernt und kann
sein Wissen an sein Team weitergeben. Verantwortungsvoll und umsichtig führt der Polier Mensch und
Maschine, plant und organisiert den Workflow seiner Baustelle und packt an, wo er gebraucht wird.
Nicht umsonst ist der Polier seit Jahrhunderten der Ansprechpartner für den Baumeister und wird im
Tarifrecht des Baugewerbes als eigenständige Berufsgruppe geführt. Mit bestandener Polierprüfung
(Teil IV Meisterprüfung) erwirbt der Absolvent die Ausbildereignungsprüfung und darf Lehrlinge im
Zimmererhandwerk ausbilden. Im Rahmen der Aufstiegsfortbildung von Holzbau Deutschland qualifiziert er sich auch zur Teilnahme an einem ergänzenden Meisterkurs (siehe Meisterkurs für Ingenieure).

Zielgruppe: Ingenieure, Architekten und Hochbautechniker
mit abgeschlossener Erstausbildung zum Zimmerer

Inhalte:

  • Fachpraxis (Schiften, Holzhausbau, energetische Modernisierung, Geschosswohnungsbau, Restaurierung, Treppenbau, EDV-Abbund, CNC-Abbund)
  • Berufs- und Arbeitspädagogik (AEVO)
  • Teilnahmevoraussetzung: max. 20 Teilnehmer (Kursdurchführung ab mind. 12 Personen)

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Zimmerer
  • Abgeschlossenes Fachschulstudium zum Hochbautechniker
  • Abgeschlossenes Grundstudium an einer Bau(fach)Hochschule/Universität in den Fakultäten Holzbau-Projektmanagement, Bauingieurswesen oder Architektur mit folgendem Fächerkanon:
  • Mathematik, Teil 1+2 9 CPs Technische Mechanik 1+2 9 CPs
    Werkstoffe und Konstruktion Teil 1+2 14 CPs Werkstoffe und Tragwerke 8 CPs
    Projektmanagement/Baubetrieb* 14 CPs Grundlagen Baurecht/öffentliches Recht 10 CPs
    Baumanagement 6 CPs Rechnungswesen/Controlling 5 CPs *oder gleichwertiger
    Personalführung 4 CPs Technische Infrastruktur* 10 CPs Fächerkanon

    Abschluss:

    Fortbildungsprüfung zum Geprüften Polier vor der Handwerkskammer Ulm

    Termin und Ort:

    13.08. - 05.10.2018, Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

    Anmeldeschluss:

    02.05.2018

    Referent:

    Referenten vom Bildungszentrum Holzbau und der BG-Bau, freie Dozenten

    Gebühr:

    Für das Seminar zzgl. Prüfungsgebühren (Handwerkskammer Ulm):
    2.700,00 € zzgl. Verpflegung und Übernachtung

    Rechnungsadresse

    Teilnehmeradresse(n)